weiter Rauchen oder nicht?

 Die Entdeckung der Leichtigkeit

 

Wenn Sie diesen Text lesen, bedeutet das sehr wahrscheinlich, dass entweder Sie selbst oder jemand in Ihrem Freundes- oder Familienkreis darüber nachdenkt mit dem Rauchen aufzuhören. Sie glauben vielleicht, dass es schwierig sein wird, dass Sie furchtbar leiden werden und

 

es vielleicht dann doch nicht schaffen. Sie werden Ängste und vermeintlichen Peinlichkeiten des Scheiterns vermeiden wollen,  denn die Erfahrung haben Sie ja wahrscheinlich schon mal gemacht.

 

Die Zigarette hat Sie bei einem Glas Wein begleitet, nach dem Essen oder bei Unterhaltungen mit Freunden. Sie haben das Rauchen mit Geselligkeit, Ruhe, Nachdenken oder Entspannung verbunden und können es sich  kaum vorstellen, dass es genauso gut ohne Zigarette geht.

 

Das alles kenne ich auch. Auch ich habe mehrfach versucht mit dem Rauchen aufzuhören und es nicht durchgehalten.

 

Vor einiger Zeit hatte ich die Idee wie ich es mit Hilfe von Energiearbeit schaffen könnte und dabei mir weder die Raucher, noch den Rauch selbst zum Feind machen müsste (das hat mich immer bei vielen Methoden zur Rauchentwöhnung gestört).
Ich experimentierte einige Zeit und machte mich zu meinem eigenen Versuchskaninchen.
Es ging überraschend leicht.
Mit einigen leichten Tricks  (die ich jetzt auch weiter gebe) blieb ich völlig neutral anderen Rauchern gegenüber. Ich musste sie nie aus meiner Nähe verjagen oder strafend anschauen. 
Egal was in meinem Leben gerade geschah, dachte ich nicht als aller erstes an Zigaretten.
Das kann man Freiheit nennen, ein tolles Gefühl!

Im Unterschied zu  anderen Methoden, sind es keine Gruppen, sondern immer Einzelsitzungen, die jeweils auf das energetische System jeden abgestimmt sind. Der wahrscheinlich grösste Unterschied zu vielen anderen Metoden (zB. Hypnose), bei denen man Aversion gegen das Rauchen und die Raucher beigebracht bekommt, ist dass man neutral bleibt und problemlos einen Glas Wein mit befreundetem Raucher trinken kann.

 

Ich rauche schon länger nicht mehr, und was mich sehr freut ist, dass nach einigen Tests und Erfahrungen mit und an anderen,

 

kann ich diese Methode mit großer Freude weiter anbieten.

* Eine Vorgabe gibt es allerdings: Sie müssen es wollen! Für sich und nicht weil Sie von Ihrer Frau/Ihrem Mann/Chef/Arzt  einen Ultimatum bekamen.

 

 

 

Zeitaufwand etwa 2 bis 3 Stunden in einer Sitzung.
280 Euro